AKTUELLES & LiA-CLUB

INFORMATIONEN UND NEWS

Erfahrungsbericht von Naomi & Hokuto

Wir sind seit Dezember 2014 in Deutschland. Zum Glück habe ich einen Job ganz zufällig im schönen Allgäu bekommen und wir sind nach Kempten umgezogen. Ich bin Softwareingenieur und meine Frau unterrichtet die japanische Sprache bei den Volkshochschulen. Es war für mich ein Traum, in Deutschland zu arbeiten. Meine Frau genießt es auch, Sprach- und Kulturkurse im Allgäu  durchzuführen. Deutsch zu beherrschen ist nicht leicht, wie andere Sprachen auch. Bei der Arbeit spreche ich meistens Englisch für technische Sachen und Deutsch für allgemeine Konversation. Ich finde es sehr hilfreich, von anderen Deutschlernenden Deutsch zu lernen. Sie können etwas bessere Ausdrücke zeigen, die ich sofort übernehmen kann. Neue Leute kennenzulernen ist nicht schwierig im Allgäu, ohne gut Deutsch sprechen zu können. Grundlegende Sprachkenntnisse machen es aber viel leichter. Es macht mir auch Spaß, verschiedene Ausländer im Allgäu kennenzulernen, die wir in Japan nicht kennenlernen würden. Die Leute hier sind freundlich und vertrauensvoll. Außer Bier sind die Seen, die Bergen mit dem Schnee, das grüne Gras, der blaue Himmel und die klare Luft mit dem Duft von Kühen, was uns am besten vom Allgäu gefällt. Ich finde die Veranstaltungen vom LiA-Club immer eine gute Idee. Wir haben schon am  Konversationsabend und Theaterbesuch teilgenommen. Beim Konversationsabend kann man viele internationale Leute im Allgäu kennenlernen. Ich war überrascht, wie international das Allgäu eigentlich ist. Das öffnet dir die Augen, dass es viele verschiedene Hintergründe auch im Allgäu gibt. Ich glaube, das ist anders als in den großen internationalen Städten. Der Theaterbesuch im Schloss Hohenschwangau war ganz toll. Wir haben zusammen Tempest von William Shakespeare angeschaut. Das Englisch war ein bisschen schwierig, aber die Atmosphäre und das Theaterstück waren sehr gut. Danke Eva für die Einladung. Wir würden nicht wissen, dass wir solche tollen künstlerischen Sachen im Allgäu erleben können! 

Erfahrungsbericht von Jessica

Mein Name ist Jessica und ich bin eine 26 Jahre alte Brasilianerin, die im Jahr 2016 aus beruflichen Gründen ins Allgäu zog. Es ist wichtig zu sagen, dass ich keine Ahnung hatte, was das Allgäu bedeutet, als ich zum ersten Mal hierher kam. Ich habe erst ein Jahr in Stuttgart gelebt, aber das war im Grunde genommen meine ganze Referenz bezüglich Deutschland und das auch ohne Deutsch zu sprechen. Anfangs konnte ich ein wenig Deutsch sprechen, aber schon bald spürte ich das Bedürfnis, die Sprache richtig zu lernen, weil ich mich einfach nicht richtig ausdrücken konnte und es war auch schwierig zu verstehen, was die Leute mir sagen wollten. Ich hatte einige harte Momente, in denen ich sogar überlegt habe, ob ich hier bleiben oder nach Brasilien zurückgehen sollte, weil ich das Gefühl hatte, dass ich keine Fortschritte machte und sich es wie eine Verschwendung von Zeit und Mühe anfühlte. Aber nach einer Weile hatte ich genug vom Selbstmitleid und beschloss, mich für Privatunterricht bei Lernen im Allgäu einzuschreiben, was alles veränderte. Nicht nur, dass ich sehr schnell zu lernen begann, sondern ich habe auch neue Leute durch den LiA-Club kennengelernt (was vorher nicht der Fall war, da ich in einem Dorf lebte). Und das besondere an diesen Menschen ist, dass sie die gleichen Erfahrungen gemacht haben wie ich und viel von ihrer eigenen Kultur teilten. Das Leben im Allgäu wurde viel einfacher, ich fing an, neue Freunde zu finden, schaffte es, einen ganz anderen Job parallel zu meinem zu machen und ich bekam das Gefühl, dass ich wirklich verstehe, wie das Leben und die Menschen hier im Allgäu sind. Das hat mich persönlich sehr bereichert. Das Leben ist immer noch voller Höhen und Tiefen, aber wäre es nicht überall so? Mein Herz hört jedes Mal für 2 Sekunden auf zu schlagen, wenn ich die schönen Berge anschaue, oder die Bäume, die in jeder Jahreszeit ihre Farben und Blätter wechseln, und ich merke, dass ich nur ein kleiner Teil von allem bin. Es ist magisch, und ich bin mir ziemlich sicher, dass dies nicht etwas ist, was ich überall finden würde....

LiA in Zeiten von Corona

Leider musste auch ich auf behördliche Anweisung die Sprachschule LiA - Lernen im Allgäu vorübergehend schließen. Mittlerweile ist es aber wieder möglich Einzelunterricht bei mir im Büro abzuhalten, was auch - glücklicherweise - wieder viele Kunden nutzen. 

Während der kompletten Schließung der Büroräume liegen und laufen auch weiterhin viele der Kurse per Skype und sonstigen Platformen weiter. Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich bei meinen treuen Kunden bedanken, die mich in dieser Zeit unterstützen und fleißig weiterhin ihre Kurse wahrnehmen, sodass es dann hoffentlich auch bald wieder mit "richtigem" persönlichem Unterricht weitergehen kann.

Vielen Dank an Euch!

Eure Eva

Der neue LiA-Club ist online!

 

LiA-Club - Sprachlicher/kultureller Austausch im Allgäu

 

Schau einfach mal vorbei und informiere dich über Termine für den nächsten Konversations- oder Kochabend. Dieses Mal steht "Spanien" auf der Speisekarte. 

Willst du deine Sprachkenntnisse in Deutsch verbessern? Dann bist du im Leseclub genau richtig. Wir starten unsere Buchrunde mit einem deutschen Buch. Wir lesen aber auch englische und spanische Lektüre und tauschen uns im Anschluss in lockerer Runde aus. 

Melde dich an und werde Mitglied in einer Gemeinschaft von Leuten, die ihre Sprachkenntnisse bei gemeinsamen Aktivitäten verbessern wollen. 

Der sprachliche und kulturelle Austausch und das Miteinander stehen im LiA-Club im Vordergrund. 

Ich freue mich, euch bei der nächsten Veranstaltung zu sehen!

Eure Eva

 

https://www.lia-club.de/